Freundschaftsspiel be den Göppinger Green Sox

Freundschaftsspiel be den Göppinger Green Sox

Am Sonntag, 04.10.2020 folgten wir der Einladung des 1. BSC Göppingen Green Sox zu einem Freundschaftsspiel. Die Göppinger ließen ihre 2. Bundesliga-Erfahrenen Spieler zunächst auf der Bank und ließen vielen Spieler ihrer zweiten Mannschaft Erfahrung sammeln. So entwickelte sich auch zunächst ein Spiel auf Augenhöhe mit kleinem Chancenplus bei den Fireballs. Mit Unterstützung einer Leihgabe auf der Catcherposition entwickelte sich über 3 Innings ein interessantes und kurzweiliges Spiel. Als die Rookies der Gööpinger zunehmend ersetzt worden sind und die erste Garde der Göppinger auf dem Platz stand sah man einen deutlichen Klassenunterschied und dennoch konnten die Fireballs gerade in der Defensive einige sehenswerte Outs erzielen, in der Offensive ließ man zu oft die Leute auf Base verhungern ohne Punkte zu erzielen. Die Göppinger schalteten dann auch einen Gang zurück und unterließen das stealen der Bases. Am Ende war es ein überaus gelungener und spaßiger Baseballtag bei bestem Sonnenschein und unter tollen Sportsfreunden.

Den Göppingern wünschen wir an dieser Stelle für die Zukunft endlich eine positive Entwicklung seitens der Stadt und dass deren gute Arbeit endlich honoriert wird. Die Parallele zwischen Göppingen und Heilbronn kann man durchaus ziehen – in Heilbronn gibt es Baseball seit Ende der 50er Jahren und der Sport erfährt kein strukturelles Wachstum, denn trotz sportlicher Erfolge vor einigen Jahrzehnten gab es auch hier keine positive Entwicklung seitens der Stadt was die Platzsituation angeht. Ohne „richtiges“ Baseballfeld kann ein Verein ab einem gewissen Grad nicht mehr wachsen. Die Kommunen müssen endlich aufhören einzig verwalterisch tätig zu sein, sondern mit den Vereinen klare Ziele definieren und diese gemeinsam erreichen zu wollen. Die Göppinger sind sportlich erfolgreich und dennoch wird ihnen nicht geholfen, weshalb dann zwangsläufig der Zwangsabstieg folgt und die Göppinger wieder am Anfang stehen und das immer wieder.